Milram

Kräuterbutter-Rezepte zum Selbermachen

Abwechslung garantiert!

Kräuterbutter – der Alleskönner gehört zu einem gelungenen Grillabend einfach dazu! Am liebsten lassen wir uns die cremig-würzige Butter mit einem leckeren Zupfbrot, Baguette oder gegrilltem Steak schmecken. Doch neben der klassischen Variante mit mediterranen Kräutern, gibt es durchaus noch mehr abwechslungsreiche Leckerbissen zu entdecken, die wir dir nicht vorenthalten wollen! Welche Kräuterbutter-Kreationen zu welchen Grill-Gerichten am besten passen, Profi-Tipps für die Zubereitung und Rezeptinspirationen, kannst du jetzt nachlesen! Damit du deinen Grillabend auch vollkommen auskosten kannst, findest du hier wichtige Hinweise zum gemütlichen Grillen Zuhause.  

Kräuterbutter in 3 Schritten selbstgemacht
Zwei Packungen Butter, ein Bund Schnittlauch, Dill, Petersilie und eine Schüssel mit Salz auf einem Holzbrett drapiert. Drumherum befinden sich Knoblauchknollen und eine leere Schüssel mit Gabel.
 Ein Bund Schnittlauch und ein Bund Dill, Schnittlauch und Knoblauchzehen kleingeschnitten. Rechts daneben eine Schale mit zubereiteter Kräuterbutter. Drumherum vereinzelte Knoblauchzehen.
Klassische Kräuterbutter in einer Schale angerichtet. Rechts daneben saftiges Weißbrot bestrichen mit Kräuterbutter.
Eine Schale gefüllt mit Butter, frischen Kräutern und Knoblauch.
Zwei Packungen Butter, ein Bund Schnittlauch, Dill, Petersilie und eine Schüssel mit Salz auf einem Holzbrett drapiert. Drumherum befinden sich Knoblauchknollen und eine leere Schüssel mit Gabel.
 Ein Bund Schnittlauch und ein Bund Dill, Schnittlauch und Knoblauchzehen kleingeschnitten. Rechts daneben eine Schale mit zubereiteter Kräuterbutter. Drumherum vereinzelte Knoblauchzehen.
Klassische Kräuterbutter in einer Schale angerichtet. Rechts daneben saftiges Weißbrot bestrichen mit Kräuterbutter.
Eine Schale gefüllt mit Butter, frischen Kräutern und Knoblauch.
Einfache Zutaten für das Grundrezept

Um Kräuterbutter selbst herzustellen benötigst du:

  • 1 Paket zimmerwarme Butter
  • Frische Kräuter je nach Geschmack, beispielsweise Schnittlauch, Basilikum, Minze, Dill, Majoran und / oder Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Meersalz, Pfeffer
  • etwas Zitronensaft
  • Schüssel
  • Knoblauchpresse
  • Handmixer zum Verrühren
  • Schälchen zum Servieren bzw. Frischhaltefolie zum Einwickeln

 

Zubereitung: Kräuter schneiden und Butter würzen
  1. Als Erstes gibst du die zimmerwarme Butter in eine Schüssel und schlägst sie mit dem Handmixer schaumig.
  2. Zerdrücke nun die zwei Knoblauchzehen mit einer Knoblauchpresse und schneide die Zwiebel und frische Kräuter deiner Wahl klein.
  3. Menge alle Zutaten anschließend der Butter bei.  Schmecke die Butter nun mit etwas Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer und ein paar Spritzern Zitrone ab.
Zubereitung: Zutaten miteinander vermengen

Verrühre die Gewürze und die Butter anschließend mithilfe eines Handmixers und fülle sie in Schälchen. Garniere sie optional noch mit ein paar Kräutern. Dazu schmeckt frisch aufgeschnittenes Brot oder Baguette.

Leckere Tomatenbutter oder Thymian-Zitronen-Butter

Die Anzahl leckerer Kräuterbutter-Variationen ist groß. Auch wenn wir die klassische, schnell gemachte Kräuterbutter lieben, können wir sie mit ein paar geschmacklichen Abänderungen noch kreativer gestalten!

 

  1. Honig-Senf-Butter: Die süßlich-scharf schmeckende Honig-Senf-Butter gibt deinem saftigen Steak genau die richtige Note! Auch der Geschmack gebratener Hähnchenbrustfilets lässt sich mit dieser Kräuterbutter-Variation wunderbar abrunden.
  2. Tomatenbutter: Magst du es leicht und fruchtig? Dann ist die Tomatenbutter genau das Richtige für dich! Diese aromatische Variante schmeckt zu frischem Brot. 
  3. Knoblauchbutter: Knoblauchzehen abgeschmeckt mit etwas Salz, Zitronensaft und gehacktem Schnittlauch verwandeln Steaks, frisches Baguette und Grillkäse in ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.
  4. Zitronen-Thymian-Butter: Diese Butter mit säuerlich-mediterraner Komponente verfeinert insbesondere gegrillte Fischfilets.
5 Tipps
für eine gelungene Kräuterbutter!
Links eine Schale befüllt mit klassischer Kräuterbutter. Mittig eine zur Rolle geformte Kräuterbutter. Rechts zwei Forellen.

  1. Aufrolltechnik und Frischhaltemöglichkeiten: Schneide dir ein Stück Backpapier zu und streiche die noch weiche Kräuterbutter darauf. Rolle die Butter nun mit Hilfe des Backpapiers zu einer einheitlichen Rolle. Stelle sie anschließend zum Festwerden in den Kühlschrank. 
  2. Frische Kräuter! Auch wenn die Zubereitung mit getrockneten Kräutern schneller geht, muss die Kräuterbutter dann ziemlich an Geschmack einbüßen. Deshalb empfehlen wir dir immer zu frischen Kräutern zu greifen, um ein tolles Aroma zu erhalten! 
  3. Kräuterbutter portionieren: Möchtest du die Kräuterbutter schön herrichten, dann kannst du mit einer Spitztüte ganz leicht kleine Kügelchen portionieren. 
  4. Kräuterbutter einfrieren: Wenn du zu viel Kräuterbutter gemacht hast bzw. sie lieber zu einem späteren Zeitpunkt essen möchtest, bietet es sich an sie einzufrieren. Wickle hierfür die selbstgemachte Kräuterbutter einfach in eine Klarsicht- oder Alufolie. Falls du sie nach dem Auftauen direkt servieren möchtest, empfehlen wir dir die Butter vorab zu portionieren. Fülle sie zum Beispiel in eine Eiswürfelform und gebe sie erst dann ins Gefrierfach.  
  5. Bärlauch statt Knoblauch: Dir steht der Sinn nach herzhafter Kräuterbutter, doch du möchtest auf den Nachgeschmack von Knoblauch verzichten? Dann greife beherzt zu Bärlauch, denn das leckere Gewürz kommt dem Geschmack von Knoblauch sehr nahe und gibt deiner Butter eine besonders frische Note.  
Noch mehr Kräuterbutter-Variationen?
Ja bitte!

Cremig-würzige Beilage zu Fisch: Kräuterbutter mit Kapern und Dill

Grillfisch mit Zitronen-Kräuterbutter: Einfach und köstlich zugleich! Die cremig-saure Kräuterbutter verleiht gegrilltem Fisch eine besonders leckere Note! Verfeinert mit Kapern, frisch gepresstem Zitronensaft und Frühlingszwiebeln und fertig ist die schmackhafte Delikatesse!

Zum Rezept

Feurige Kräuterbutter zu saftigem Steak

Womit schmeckt ein saftiges Steak noch besser? Ganz klar: Kräuterbutter! Abgeschmeckt mit knusprigem Bacon, süßem Honig, frischem Schnittlauch und feurigen Chiliflocken zauberst du im Handumdrehen einen kulinarischen Hochgenuss! 

Zum Rezept

Kräuterbutter mit getrockneten Tomaten zu Gemüse

Mediterranes Grillgemüse schmeckt nicht nur als Beilage zu Steak und Co., sondern hat sich auch als Hauptmahlzeit bewährt, vor allem wenn es mit einer leckeren Kräuterbutter aus getrockneten Tomaten, Knoblauch und Petersilie serviert wird! 

 

Zum Rezept

Mein Kochbuch

Die Rezeptkladde: so funktioniert’s
Auch, wenn wir hier im Norden manchmal etwas tüddelig sind, Rezepte vergessen war gestern! Du hast was entdeckt, das du dir unbedingt schmecken lassen willst? Dann ab damit in deine Kladde! Mit einem Klick aufs Icon werden sie hier gespeichert. So geht nix verloren und du kannst drauflos brutzeln.


Rezept in Kladde speichern


Rezept wurde in Kladde gespeichert

Zu den Rezepten

Gut zu wissen:

Cookies weg, Kochbuch weg!

Wenn du deine Cookies löschst, verschwinden auch deine gesammelten Rezepte in der Kladde. Vorher also besser einmal abspeichern oder ausdrucken, dann ist auch nix futsch.

Wichtig: Deine Rezepte werden nur auf dem Gerät gespeichert, das du dafür benutzt hast. Speicherst du ein Rezept z. B. auf deinem Smartphone, findest du es auch nur da wieder. Brauchst du es auf deinem Laptop, speicher es dort einfach nochmal.

Rezept wurde dem Kochbuch hinzugefügt.

Dieses Rezept befindet sich bereits in der Liste.