SüßQuartoffel auf See

Ofenkartoffel mal anders: Einfach zubereitet schmeckt diese gebackene Süßkartoffel mit leckerem Avocado-Dip und geräucherter Lachsforelle nicht nur Seefahrern.

  • ca. 90 min
  • Einfach
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(0) | Bewertung abgeben
Bitte gib deine Bewertung ab:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bitte verteile deine
Sterne durch Klick
Vielen Dank für
deine Bewertung
SüßQuartoffel auf See

Zubereitung

1. Süßkartoffeln gut waschen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Kartoffeln auf ein Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas Stufe 4, Umluft: 180 °C) ca. 55–60 Minuten garen.

 

2. Avocado schälen, vom Stein lösen und in einer Schüssel mit Zitronensaft zerdrücken. Magerquark dazugeben, vermischen und mit Salz, Pfeffer und zwei Zweigen gezupftem Thymian abschmecken. Küstenkäse in feine Streifen schneiden.

 

3. Gegarte Kartoffeln an der oberen Seite mit zwei Gabeln längs aufbrechen, mit restlichem, gezupftem Thymian und der Hälfte Küstenkäse bestreuen und für ca. 5 Minuten bei 200 °C im Ofen gratinieren (Gas Stufe 4, Umluft: 180 °C). Anschließend Ofenkartoffeln mit Avocado-Dip, restlichem Käse und geräucherter Lachsforelle toppen und mit gehackten Walnüssen garniert servieren.

Rezept drucken