Rezeptbild für Vegane Bananen-Muffins mit Tahini
60 Minuten
Einfach

Rezept Vegane Bananen-Muffins mit Tahini

Veganes Bananenbrot als Muffins? Wir lieben es! Für den Extra-lecker-Booster sorgt Tahini im Teig. Gleich nachbacken und probieren!
Zutaten
Portionen
So wirds gemacht :
Schritt 1

Für unsere veganen Bananenbrot-Muffins den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Muffinblech einfetten (oder eine Silikonform verwenden).

Schritt 2

Für den Muffinteig die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Tahini, Zucker, Mandelmilch, Essig, Mehl, Backpulver, eine Prise Salz und Zimt hinzufügen und mit einem Mixer glatt rühren. Den Teig 10 Min. ruhen lassen.

Schritt 3

Den Muffinteig in die Mulden füllen und 25 - 30 Min. backen. Die Muffins aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Schritt 4

Für das Frosting die Margarine mit einem Mixer cremig rühren und den Vanille Pudding nach und nach hinzufügen und unterrühren, bis eine cremige, spitzfeste Konsistenz entstanden ist. Das Frosting ca. 3 Std. kalt stellen und dann auf den Bananenbrot-Muffins verteilen. Die Walnüsse grob zerkrümelt daraufgeben.

Macht's euch einfach lecker:

Die können sich auch schmecken lassen

Rezept wurde dem Kochbuch hinzugefügt.

Dieses Rezept befindet sich bereits in der Liste.