Milram
90 Minuten
Mittel

Stutenkerl

Bei uns im Norden freuen wir uns zum Martinstag aber auch in der Adventszeit über unseren Stutenkerl. Schön fluffig mit einem großem Glas Milch schmeckt er uns am besten!
Zutaten
Stück
So wirds gemacht :
Schritt 1

Butter in einem Topf zerlassen, dann die Zitronen Buttermilch unterrühren.

Schritt 2

Mehl und Hefe in einer Schüssel gut vermischen. Die restlichen Zutaten und die Butter-Buttermilch-Mischung hinzufügen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig mit einem Küchentuch zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Min. gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Schritt 3

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 4

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten. Teig in 6 gleichgroße Portionen teilen und jeweils zu einem Kegel formen. Am dickeren Ende eine Kugel als Kopf formen. Für die Arme rechts und links mit einem Messer einschneiden. Für die Beine im unteren Drittel ebenfalls einschneiden und leicht auseinanderziehen. Stutenkerle etwas flach drücken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt nochmals ca. 20 Min. gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben.

Schritt 5

Rosinen als Augen und Knöpfe eindrücken, Mandelstifte als Mund eindrücken. Eigelb mit Milch verquirlen und Stutenkerle damit bestreichen. Für ca. 16 Min. goldbraun backen.

  • 1 Portion enthält durchschnittlich:
  • Brennwert (kJ/kcal): 1631 / 398
  • Fett (g): 13,25
  • Kohlenhydrate (g): 57,3
  • Eiweiß (g): 51,5

Mein Kochbuch

Die Rezeptkladde: so funktioniert’s
Auch, wenn wir hier im Norden manchmal etwas tüddelig sind, Rezepte vergessen war gestern! Du hast was entdeckt, das du dir unbedingt schmecken lassen willst? Dann ab damit in deine Kladde! Mit einem Klick aufs Icon werden sie hier gespeichert. So geht nix verloren und du kannst drauflos brutzeln.


Rezept in Kladde speichern


Rezept wurde in Kladde gespeichert

Zu den Rezepten

Gut zu wissen:

Cookies weg, Kochbuch weg!

Wenn du deine Cookies löschst, verschwinden auch deine gesammelten Rezepte in der Kladde. Vorher also besser einmal abspeichern oder ausdrucken, dann ist auch nix futsch.

Wichtig: Deine Rezepte werden nur auf dem Gerät gespeichert, das du dafür benutzt hast. Speicherst du ein Rezept z. B. auf deinem Smartphone, findest du es auch nur da wieder. Brauchst du es auf deinem Laptop, speicher es dort einfach nochmal.

Rezept wurde dem Kochbuch hinzugefügt.

Dieses Rezept befindet sich bereits in der Liste.