Milram
30 Minuten
Einfach

Möhren-Rote-Bete-Carpaccio mit Grünkohl-Crunch

Ihr hattet die Wahl: Bei unserem #MILRAMkocht Voting auf unserer Facebook-Seite habt ihr für heimische Gemüsesorten abgestimmt. Eure Sieger: Grünkohl, Möhren und Rote Bete. Wir haben dann mal den Kochlöffel geschwungen und dieses leckere, herbstliche Carpaccio für euch gezaubert.
Zutaten
Portionen
So wirds gemacht :
Schritt 1

Die gekochte Rote Bete in dünne Scheiben hobeln und auf einem Teller kreisförmig drapieren. Mit etwas Olivenöl beträufeln.

Schritt 2

Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Kurz in einer Pfanne mit geschmolzener Butter andünsten und anschließend mit etwas Zucker karamellisieren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 3

Die Grünkohlblätter waschen, trocknen und kleinzupfen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Olivenöl, Zitronensaft, Meersalz und Sesamkörner mit den Grünkohlblättern vermischen. Grünkohl auf ein Backblech geben und ca. 5 Minuten im Ofen backen, bis der Grünkohl eine leicht braune Färbung angenommen hat.

Schritt 4

Für das Dressing den FrühlingsQuark mit etwas Milch verrühren, sodass er eine flüssigere Konsistenz annimmt.

Schritt 5

Anschließend die gedünsteten Möhren auf dem Rote-Bete-Carpaccio verteilen. Dann beides mit Dressing beträufeln und anschließend als Topping die Grünkohlchips darüber geben.

Mein Kochbuch

Die Rezeptkladde: so funktioniert’s
Auch, wenn wir hier im Norden manchmal etwas tüddelig sind, Rezepte vergessen war gestern! Du hast was entdeckt, das du dir unbedingt schmecken lassen willst? Dann ab damit in deine Kladde! Mit einem Klick aufs Icon werden sie hier gespeichert. So geht nix verloren und du kannst drauflos brutzeln.


Rezept in Kladde speichern


Rezept wurde in Kladde gespeichert

Zu den Rezepten

Gut zu wissen:

Cookies weg, Kochbuch weg!

Wenn du deine Cookies löschst, verschwinden auch deine gesammelten Rezepte in der Kladde. Vorher also besser einmal abspeichern oder ausdrucken, dann ist auch nix futsch.

Wichtig: Deine Rezepte werden nur auf dem Gerät gespeichert, das du dafür benutzt hast. Speicherst du ein Rezept z. B. auf deinem Smartphone, findest du es auch nur da wieder. Brauchst du es auf deinem Laptop, speicher es dort einfach nochmal.

Rezept wurde dem Kochbuch hinzugefügt.

Dieses Rezept befindet sich bereits in der Liste.