Milram
40 Minuten
Einfach

Für abends: Frühling satt-Bowl

Runde Sache: Knusprig gebackene Ofen-Möhren treten zusammen mit scharfen Radieschen, aromatischer Brunnenkresse, herzhaften Beluga-Linsen und fruchtigem Granatapfel für den Endspurt des Tages an. Knackige Mandeln und ein frischer Dip aus ButtermilchQuark mit feurigen Chiliflocken bringen noch einmal ordentlich Schwung in die Schale!
Zutaten
Portionen
So wirds gemacht :
Schritt 1

Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Die Möhren waschen, schälen, auf einem Brett längs halbieren und auf ein Backblech legen. Auf der mittleren Schiene des Backofens für ca. 30 – 35 Minuten rösten, bis die Möhren leicht gebräunt sind.

Schritt 3

Währenddessen die schwarzen Linsen in einem Sieb abspülen und in einen Topf geben. Mit 250 ml Wasser aufgießen, aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel ca. 20 – 25 Minuten leise köcheln lassen.

Schritt 4

Während die Linsen kochen, die Radieschen waschen, trocken tupfen und in feine Scheiben schneiden. Ebenfalls die Lauchzwiebeln und den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Ringe schneiden. Anschließend die Brunnenkresse waschen und trocken tupfen. Auf einem Brettchen Mandeln grob hacken. Den Granatapfel entkernen.

Schritt 5

Topf mit Linsen vom Herd nehmen, das überschüssige Wasser abgießen und die Linsen mit Salz und einem Spritzer Zitrone abschmecken.

Schritt 6

Die Linsen mit den gerösteten Möhren und dem geschnittenen Gemüse in zwei Schalen oder tiefen Tellern anrichten. Nach Geschmack mit frischen Radieschen-Sprossen, gehackten Mandeln und 1 EL Granatapfelkernen bestreuen.

Schritt 7

In einer kleinen Schale ButtermilchQuark nach Geschmack mit Chiliflocken würzen und salzen.

  • 1 Portion enthält durchschnittlich:
  • Brennwert (kJ/kcal): 1944 / 466
  • Fett (g): 14
  • Kohlenhydrate (g): 51
  • Eiweiß (g): 33

Mein Kochbuch

Die Rezeptkladde: so funktioniert’s
Auch, wenn wir hier im Norden manchmal etwas tüddelig sind, Rezepte vergessen war gestern! Du hast was entdeckt, das du dir unbedingt schmecken lassen willst? Dann ab damit in deine Kladde! Mit einem Klick aufs Icon werden sie hier gespeichert. So geht nix verloren und du kannst drauflos brutzeln.


Rezept in Kladde speichern


Rezept wurde in Kladde gespeichert

Zu den Rezepten

Gut zu wissen:

Cookies weg, Kochbuch weg!

Wenn du deine Cookies löschst, verschwinden auch deine gesammelten Rezepte in der Kladde. Vorher also besser einmal abspeichern oder ausdrucken, dann ist auch nix futsch.

Wichtig: Deine Rezepte werden nur auf dem Gerät gespeichert, das du dafür benutzt hast. Speicherst du ein Rezept z. B. auf deinem Smartphone, findest du es auch nur da wieder. Brauchst du es auf deinem Laptop, speicher es dort einfach nochmal.

Rezept wurde dem Kochbuch hinzugefügt.

Dieses Rezept befindet sich bereits in der Liste.