Milram

Raclette mit tüchtig Pfiff

Rein in die Pfännchen

Wenn’s draußen wieder kälter wird, rücken wir in der Heimat der Frische alle noch näher zusammen und freuen uns auf gemütliche Abende am großen Tisch. Dann holen wir den Raclettegrill raus, denn so’n heißes Pfännchen schmeckt ja jedem. Da kann jeder essen, was er mag, oder auch mal was Neues probieren. Denn hier im Norden sind wir ja immer auf der Suche nach Abwechslung. Darum lassen wir uns auch mal inspirieren.

Geschmacksvielfalt pur:
Raclette-Ideen aus aller Welt.

In der Heimat der Frische lieben wir die Gemeinschaft und darum freuen wir uns immer über Besuch – ganz egal, ob aus‘m Nachbarsdorf, aus Bella Italia, Schweden oder Griechenland! Wir machen unsere Scheunentore auf und holen alle an den Raclette-Tisch! Dat sorgt nicht nur für Stimmung, sondern auch für jede Menge neue Ideen. Und so landen neben unseren Käse- und Quark-Klassikern auch Zutaten aus anderen Ländern im Pfännchen – wat Neues ausprobieren tun wir hier im Norden schließlich immer gerne. Da ist leckere Raclette-Vielfalt so sicher wie Ebbe und Flut!

Leckere Raclette Rezept-Ideen

Olé! So schmeckt Spanien

Olé! So schmeckt Spanien

Lust auf Sommer? Dann probier mal das Raclette-Pfännchen mit pikanter Chorizo, würzigen Piementos und cremiger Aioli! Dat schmeckt doch direkt wie im Urlaub, oder? Wir sagen nur: Viva España!

Hossa! Fiesta im Pfännchen

Hossa! Fiesta im Pfännchen

Wenn draußen der Wind pfeift, ist so’n feueriges Pfännchen doch genau das Richtige! Mit knusprigen Tortillachips, saftigem Hackfleisch und scharfen Jalapeños macht das selbst den müdesten Jungs und Deerns Feuer unterm Hintern.

Bella Italia im Pfännchen

Bella Italia im Pfännchen

Ganz viel Amore in der Heimat der Frische! Mit leckerem Parmaschinken und karamellisierten Balsamicozwiebeln holst du dir italienisches Flair ins Pfännchen. Am besten direkt schmecken lassen – buon appetito!

Da werden selbst die Götter schwach

Da werden selbst die Götter schwach

Man nehme zartes Schweinfilet mit Fetakäse und Zaziki und ab damit ins Pfännchen! Echt jetzt? Jo. Schmeckt einfach himmlisch und macht deinen Raclette-Abend zu einem fast schon göttlichen Erlebnis.

Raclette Pfännchen auf schwedisch

Raclette Pfännchen auf schwedisch

Die Leute ganz weit oben im Norden sind gar nicht so kühl. Die können nämlich auch richtig heiß. So wie mit dem Pfännchen im Schweden-Stil: Kräcker mit Lachs und Gurke schmecken nicht nur zum Mitsommer, sondern auch beim gemütlichen Raclette-Abend.

Asia-Pfännchen: Von Fernost ins Pfännchen

Asia-Pfännchen: Von Fernost ins Pfännchen

Auch wir hier in der Heimat der Frische stehen auf exotisches und lassen uns beim Raclette-Abend gern mal so’n Pfännchen im Asia-Stil schmecken. Mit Riesengarnelen, knackigem Asia-Gemüse und feurigem ChilliQuark holen wir uns die asiatische Küche auf’n Tisch.

Aus der Provence in den hohen Norden

Aus der Provence in den hohen Norden

Hier im Norden kann’s so viel stürmen wie es will – mit würzigem Ziegenkäse, Birne und Baguette im Pfännchen holen wir uns das sonnig-süße Leben Südfrankreichs an den Tisch und genießen gemeinsam die norddeutsche Gemütlichkeit.

Spargel-Raclette: Vom Feld ins Pfännchen

Spargel-Raclette: Vom Feld ins Pfännchen

Spargel für’s Raclette? Geit dat? Klar! Dat geit nicht nur, dat schmeckt auch richtig gut! Da kieckste. Der deutsche Frühlings-Klassiker schmeckt im Pfännchen gleich doppelt so gut. Gleich mal ausprobieren!

Vervollständige dein Raclette-Menü

Für die Extraportion Vielfalt herzhafte Pfännchen mit leckeren Dips und süßen Nachtisch-Pfännchen kombinieren und schon hat man ein richtiges Raclette-Menü!

Leckere Raclette-Dips
Süße-Raclette Ideen
Leckere Raclette-Dips

Leckere Raclette-Dips

Mit Dips schmeckt‘s doppelt gut: Die sorgen nämlich nochmal für die extra Abwechslung und passen bestens zum Raclette, Gemüse, Baguette und allem, was bei deinem Raclette-Abend sonst noch so auf den Tisch kommt.

Süße Raclette-Ideen

Süße Raclette-Ideen

Nachtisch darf beim Raclette natürlich nicht fehlen. Probier doch mal unsere süßen Pfännchen-Ideen – die runden deinen Raclette-Abend perfekt ab.

Du möchtest ein paar unserer Raclette-Rezepte ausprobieren, weißt aber nicht, wie viel du einkaufen musst? Kein Problem! Unser Raclette-Rechner hilft dir dabei. Dafür isser ja da. Gib einfach die Anzahl deiner Gäste eim und such dir bis zu 4 Rezepte aus - unser plietscher Raclette-Rechner wirft dir die fertige Einkaufsliste aus.

1. Rezepte auswählen
2. Zutatenliste bearbeiten
3. Einkaufsliste erstellen
Rezept für Süßes Apfel-Walnuss-Raclette
Süßes Apfel-Walnuss-Raclette
Rezept für Raclette-Pfännchen Bella Italia
Raclette-Pfännchen Bella Italia
Rezept für Süßes Raclette-Küchlein mit Mandarine
Süßes Raclette-Küchlein mit Mandarine
Rezept für American BBQ-Dip
American BBQ-Dip
Rezept für Orientalischer Aioli-Dip
Orientalischer Aioli-Dip
Rezept für Raclette-Pfännchen Viva España
Raclette-Pfännchen Viva España
Rezept für Raclette-Pfännchen im Schweden-Stil
Raclette-Pfännchen im Schweden-Stil
Rezept für Raclette-Pfännchen Hellas
Raclette-Pfännchen Hellas
Rezept für Raclette-Pfännchen heimisch-schick
Raclette-Pfännchen heimisch-schick
Rezept für Raclette-Pfännchen Fiesta Mexicana
Raclette-Pfännchen Fiesta Mexicana
Rezept für Raclette-Pfännchen Asia
Raclette-Pfännchen Asia
Rezept für Raclette-Pfännchen à la Provence
Raclette-Pfännchen à la Provence
Rezept für Mexikanischer Guacamole-Dip
Mexikanischer Guacamole-Dip
Als PDF speichern
Bitte mindestens ein Rezept auswählen
Bitte max. 4 Rezepte auswählen
Praktische Tipps
fürs gelungene Raclette
Rund um Grill, Pfännchen & Co.

Das Wichtigste: der Raclettegrill, logisch. Aber welche Oberfläche? Stein oder Teflon? Eine Steinplatte sorgt für die gleichmäßige Verteilung der Temperatur. Dafür dauert’s mit der Hitze ‘n büschen länger, jedoch schmecken Fisch, Fleisch und Gemüse vom Stein besonders lecker. Wer will, kann sich da übrigens auch gleich 'ne Pizza drauf backen! Das geht auf 'ner Teflonplatte nicht, aber hier brutzeln die Zutaten dann umso schneller. Beide Grills laufen natürlich mit Strom – schau also am besten vorher mal, ob das Kabel lang genug ist. Wenn nicht, hilft ein Verlängerungskabel unkompliziert weiter.

Immer rein ins Körbchen!

Geteilte Arbeit ist halbe Arbeit! Macht euch für den Einkauf 'nen Plan, wer was besorgt und schon geht alles gleich viel schneller. Das können die Zutaten für das jeweilige Lieblingsrezept oder auch ganz allgemeine Sachen wie Käse und Fleisch sein – teilen erleichtert das Einkaufen fast so sehr, wie unser Raclette-Rechner! Mit dem kannst du ausrechnen, wie viele Zutaten du brauchst und packst so nicht zu viel oder zu wenig ins Körbchen. Ganz schön praktisch!

Gut geschnibbelt ist halb gefuttert.

Wir hier im Norden finden, alleine alles vorbereiten muss nicht sein! Lade deine Gäste doch einfach 'nen Ticken früher ein und legt gemeinsam los: Einer schnibbelt Gemüse, der andere kocht Kartoffeln und der nächste macht schon mal den Dip. Dazu 'ne Runde schnacken und ruckzuck seid ihr fertig! Dann kann’s auch direkt mit dem Futtern losgehen.

Probieren geht über Studieren!

Abwechslung gefällig? Dann mal her mit den Raclette-Pfännchen! Sei kreativ und trau dich an was Neues ran – kombiniere Zutaten, die du vorher noch nicht kanntest und lass dich von verschiedenen Einflüssen aus der ganzen Welt inspirieren. Und wer hätt‘s gedacht? So’n Raclette muss nicht immer herzhaft sein, sondern geht auch richtig gut als süßer Nachtisch. Da haben wir auch gleich’n paar Rezepte für dich. Einfach mal mutig sein und schmecken lassen! 

Richtig Trinken zum Raclette

Bei all den leckeren Pfännchen darf eins nicht vergessen werden: die passenden Getränke. Aber: Wasser zum Raclette klumpt den Käse und lässt den Magen schwer werden. Daher lieber nur in Maßen trinken. Besser ist ein leichter Weißwein oder Kräutertee. Die schlagen nicht so dolle auf den Bauch – probier’s aus!

Und wenn das letzte Pfännchen leer ist…

Auch wir hier im Norden mögen das Aufräumen und Spülen nicht. Aber probier‘ mal dat: Wenn du die Pfännchen direkt nach dem Essen im warmen Wasser einweichst, lassen sie sich ganz leicht auswischen und können dann in die Spülmaschine, ebenso wie die Teflonplatten. Steinplatten lassen sich mit einem feuchten Schwamm und Spülmittel ohne viel Schrubben reinigen. Is‘ also alles gar nicht so wild. Und was tun, wenn noch Raclette-Zutaten übrig geblieben sind? Is doch klar! Mach dir aus den Resten einfach ein Omelette zum Frühstück, 'nen leckeren Auflauf oder Salat, oder verwende sie als Pizzabelag. So wirst du gleich nochmal satt!

Die MILRAM Vielfalt

für deinen Raclette-Abend

Mein Kochbuch

Die Rezeptkladde: so funktioniert’s
Auch, wenn wir hier im Norden manchmal etwas tüddelig sind, Rezepte vergessen war gestern! Du hast was entdeckt, das du dir unbedingt schmecken lassen willst? Dann ab damit in deine Kladde! Mit einem Klick aufs Icon werden sie hier gespeichert. So geht nix verloren und du kannst drauflos brutzeln.


Rezept in Kladde speichern


Rezept wurde in Kladde gespeichert

Zu den Rezepten

Gut zu wissen:

Cookies weg, Kochbuch weg!

Wenn du deine Cookies löschst, verschwinden auch deine gesammelten Rezepte in der Kladde. Vorher also besser einmal abspeichern oder ausdrucken, dann ist auch nix futsch.

Wichtig: Deine Rezepte werden nur auf dem Gerät gespeichert, das du dafür benutzt hast. Speicherst du ein Rezept z. B. auf deinem Smartphone, findest du es auch nur da wieder. Brauchst du es auf deinem Laptop, speicher es dort einfach nochmal.

Rezept wurde dem Kochbuch hinzugefügt.

Dieses Rezept befindet sich bereits in der Liste.