Milram

Bremen

Heute wird norddeutsch gekocht.

Heimelig wie bei Muttern

Heimelig wie bei Muttern

Am Rande von Bremen in Oberneuland liegt es, dat Wohnküche-Landhaus direkt am Deich. Ein altes Fachwerkhaus mit Reetdach und Vintage-Look. Wat is dat schön gemütlich. Wie zuhause. Da kann man die Hektik der Großstadt aber mal ganz zackig hinter sich lassen und nach nem Spaziergang auf dem Hodenberger Deich ’n ausgiebiges Päuschen machen. Für jeden Hunger is’ wat dabei, denn Koch Erik hat Hausmannskost, saisonale Spezialitäten und Handgemachtes auf der Speisekarte.

Tradition trifft Moderne

Auf ihrer Reise duch die Heimat der Frische treffen Tessa und Christiane Koch Erik, der sie in seine Wohnküche einlädt. Wie kommodig dat is’ und wie hier Tradition und Moderne vereint werden, is’ echt schnieke.

Der norddeutsche Klassiker: Pannfisch

Der norddeutsche Klassiker: Pannfisch

Schon gewusst? Pannfisch war in alten Zeiten ein „Arme-Leute-Essen“. Oft kam er auf’n Tisch, wenn noch Fischreste vom Vortag übrig waren. Die wurden dann ganz unspektakulär mit Kartoffeln angebrutzelt. Übrigens kommt daher auch der Name: „Pann“ is’ Plattdütsch für „Pfanne“. Heute is’ es was für die richtigen Leckersnuten. Die Filetstücke werden frisch verarbeitet und vor dem Braten in Mehl oder in Panade gewendet. Dat brutzelt sich gut!

Grüner wird’s nicht.

Grüner wird’s nicht.

Auch der Grünkohl is wat besonders Norddeutsches – und verbindet! Wusstest du nicht? Is’ aber so. Denn bei den traditionellen „Grünkohl-Touren“ sind draußen alle mit Bollerwagen und warmen Getränken auf Tour. Und ganz zum Schluss, da darf das Beste natürlich nicht fehlen: dat gemeinsame Grünkohlessen. Gute Laune garantiert, kannste glauben! Heute wird Grünkohl neben Kassler und Kartoffel auch als Smoothie oder im Salat serviert. Erik schwenkt ihn für unsere Mädels in ’ner Pfanne, dazu gibt’s dann den Pannfisch.

Bratkartoffeln sind einfach ’n Klassiker hier bei uns im Norden. Passt ja auch super zu allen möglichen Gerichten. Wie man die kleinen Goldstücke in der Pfanne so richtig kross bekommt? Erik hat dafür ’n Händchen!

Pannfisch mit Bratkartoffeln und Grünkohl

In der gemütlichen Atmosphäre des Landhauses futtern Tessa und Christiane lecker Pannfisch mit Bratkartoffeln und Grünkohl. Dazu gibt’s ’ne cremige Sauce mit frischem Schmand. Läuft dir schon das Wasser im Munde zusammen?

zum Rezept

Auf’n S(ch)nack mit MILRAM

Unterwegs in der Heimat der Frische

Was macht die Heimat der Frische eigentlich aus? Willst du mit uns auf eine norddeutsch-entspannte Entdeckungsreise gehen? Wir haben Tessa und Christiane mit dem MILRAM Mobil kreuz und quer durch den Norden geschickt. Die Route: Immer der Nase nach. Das Motto: „Auf’n S(ch)nack mit MILRAM“. Das Ziel: Neue Leute kennenlernen, leckere Rezepte entdecken und interessante Orte besuchen. Ansonsten gilt: Schnacken und snacken bis alle Fragen geklärt sind und keiner mehr Hunger hat. So geiht dat!

Mein Kochbuch

Die Rezeptkladde: so funktioniert’s
Auch, wenn wir hier im Norden manchmal etwas tüddelig sind, Rezepte vergessen war gestern! Du hast was entdeckt, das du dir unbedingt schmecken lassen willst? Dann ab damit in deine Kladde! Mit einem Klick aufs Icon werden sie hier gespeichert. So geht nix verloren und du kannst drauflos brutzeln.


Rezept in Kladde speichern


Rezept wurde in Kladde gespeichert

Zu den Rezepten

Gut zu wissen:

Cookies weg, Kochbuch weg!

Wenn du deine Cookies löschst, verschwinden auch deine gesammelten Rezepte in der Kladde. Vorher also besser einmal abspeichern oder ausdrucken, dann ist auch nix futsch.

Wichtig: Deine Rezepte werden nur auf dem Gerät gespeichert, das du dafür benutzt hast. Speicherst du ein Rezept z. B. auf deinem Smartphone, findest du es auch nur da wieder. Brauchst du es auf deinem Laptop, speicher es dort einfach nochmal.

Rezept wurde dem Kochbuch hinzugefügt.

Dieses Rezept befindet sich bereits in der Liste.