Milram

Gemütliches Grillen zu Hause?

Grillfans aufgepasst!

Du kannst es gar nicht erwarten den Grill wieder anzuschmeißen und dir den würzigen Grillgeruch in die Nase steigen zu lassen? Trotz Corona musst du auf dein leckeres Grillfest nicht verzichten, auch wenn du es vielleicht nicht in großer Runde zelebrieren kannst. Dennoch kannst du als eingefleischter Grill-Fan dein eigener BBQ-Grillmeister sein! In diesem Artikel zeigen wir dir, welche Möglichkeiten dir in dieser Zeit offenstehen und präsentieren dir köstliche Gerichte, mit denen du die Kohlen so richtig zum Glühen bringst!

Grillen auf dem Balkon
Was sollte ich wissen?
Mittagessen mit Teilnehmern vom Gelassenheits-Workshop

Du kannst erstmal durchatmen, denn das Grillen auf dem Balkon ist grundsätzlich erlaubt! Dasselbe gilt auch für die Terrasse oder den Garten. Es kann es jedoch sein, dass es eine Klausel in deinem Mietvertrag gibt, der dir das Grillen untersagt. Die Rechtslage ist hier von Region zu Region verschieden. Schau also am besten nochmal nach, ehe du den Grill anwirfst. Bei Nichteinhaltung begehst du nämlich eine Ordnungswidrigkeit, die eine Abmahnung und im schlimmsten Fall eine Kündigung zur Folge haben kann.

Wenn du auf dem Balkon grillen darfst, dann sieh von dem Gebrauch eines Holzkohlegrills ab, um deine Nachbarn nicht unnötig vollzuqualmen. Setze stattdessen besser auf einen Elektrogrill, mit der du deiner Grillleidenschaft genauso gutnachgehen kannst! Der Elektrogrill stellt eine gute Alternative dar, da er gegen aller Gerüchte, dem Gegrillten einen ebenso intensiven Geschmack verleiht wie der Holzkohlegrill.

Grillen im Backofen
Was sollte ich beachten?
Paprika wird in einem Backofen mit der Grillfunktion zubereitet.

Das Indoor-Brutzeln erfreut sich einer zunehmenden Beliebtheit! Immer mehr Backöfen verfügen über eine Grillfunktion, die viele Vorteile bereithält. Neben dem schnellen Vorheizen, brauchst du für diese Art des Grillens auch kein Brennmaterial, Doch wie läuft das Grillen im Backofen eigentlich ab?

Damit du auch bei deinem Grillgut aus dem Backofen voll auf deine Kosten kommst und dein Essen eine schöne Bräunung erhält, schiebst du das Grillblech mit deinen Grillspezialitäten auf die oberste Schiene direkt unter den Grill. Durch die intensive, direkte Hitze verleihst du deinem Essen ein herrliches Röstaroma. Das Rost solltest du vorab mit Alufolie umhüllen, um dir das anschließende Saubermachen zu ersparen.

Gemüse im Backofen grillen? Na klar! Hier solltest du nur darauf achten, dass es nicht verbrennt, weil es relativ schnell gar wird. Besonders zum Grillen im Backofen sind Aubergine und Zucchini geeignet. Spare Ribs, Lachs, Hähnchen und Co. benötigen hingegen etwas mehr Zeit im Backofen. Kontrolliere dein Fleisch also in regelmäßigen Abständen. Wenn du Steaks durch haben willst, dann lasse sie länger und bei niedriger Hitze im Backofen. Bevorzugst du hingegen rosa bzw. noch fast blutiges Fleisch, dann verkürze die Grillzeit und stelle die Temperatur höher.

Leckere Beilagen
Frisch und einfach
grillen beilagen Ofenkartoffeln mit Rosmarin garniert
Gegrilltes Gemüse angerichtet auf einem Holzbrett
Bunter Salatteller mit Rucola, Paprika, Tomaten und Kräutern
Grillkäse wird auf einem Rost gegrillt.
grillen beilagen Ofenkartoffeln mit Rosmarin garniert
Gegrilltes Gemüse angerichtet auf einem Holzbrett
Bunter Salatteller mit Rucola, Paprika, Tomaten und Kräutern
Grillkäse wird auf einem Rost gegrillt.
Beilagen auf die andere Art!

Grillen heißt nur Fleisch brutzeln und Gemüse sind nur Beilagen? Moment! Dass das nicht stimmt, beweisen abwechslungsreiche Sommersalate, spannende Gemüsekreationen und leckerer Grillkäse vom Rost, die die fleischigen Vertreter schnell mal blass erscheinen lassen. Es müssen nicht immer der traditionelle Kartoffelsalat mit Mayonnaise und die herkömmliche Bratwurst sein. Mit ein paar Verfeinerungen kannst du deine Beilagen so richtig aufpeppen und auch als Vegetarier voll auf deine Kosten kommen! Wie das geht, zeigen wir dir jetzt! Wenn du Lust auf noch mehr Abwechslung beim Grillen hast, dann schau dir unsere köstliche Rezept-Inspirationen an!

 

Grillgemüse mal anders

Gegrillte Zucchini, Aubergine und Paprika sind dir zu langweilig? Dann probiere doch mal Gemüsezwiebeln, marinierte Blumenkohlscheiben oder Möhren! Gerade diese Gemüsesorten erhalten ein besonderes Röstaroma beim Grillen und sind sehr geschmacksintensiv.

Frische deinen Salat auf!

Kartoffelsalat mit Mayonnaise und Nudelsalat mit Essig-Öl Dressing sind dir zu eintönig? Dann bring Abwechslung rein und verfeinere deinen Salat einfach mal mit einem Joghurtdressing oder einer leichten Vinaigrette.

Käse statt Kotelett

Gegrillter Fetakäse stellt eine köstliche Alternative zu Fleisch und Fisch dar. Doch anstatt immer auf Knoblauch und Tomaten zu setzen, kannst du dem salzig-cremigen Feta auch ein fruchtiges Aroma verpassen, indem du ihn mit süßen Blaubeeren kombinierst.

Wer rockt den Rost?
Wer rockt den Rost?

Grillen bis die Funken fliegen: Bei unserer großen Grill-Challenge wird nich’ lang gefackelt. Drei „Grillfluencer“ entwickeln aus 5 Zutaten, die (fast) jeder im Kühlschrank hat plus einem unserer Frühlings- und GewürzQuarks jeweils ein heißes Grill-Rezept. Wer schafft es, cool zu bleiben, wenn eine Box mit unbekannten Zutaten vor der Tür steht und man daraus im Handumdrehen ein leckeres Grill-Gericht aus der Schürze schütteln muss? Entdecke jetzt unsere „Grillfluencer“ und ihre Zutaten. Viel Rauch um nichts oder der „Burner“? Du entscheidest anschließend, wer den Rost am meisten gerockt hat.

FEUER FREI!

Cremige Begleiter

für dein Grillvergnügen