Milram

Hamburg

Gesunde Ernährung für Mamas.

Hamburger Startup für Mamas

Hamburger Startup für Mamas

Wenn der kleene Knirps endlich das Tageslicht erblickt, dann is’ alles gleich ganz anders. Ganz aufregend. Plötzlich dreht sich‘s nur noch um das Baby. Da darf sich die Mama selbst natürlich nicht vernachlässigen und sollte auch mal was Gutes für das eigene Wohlbefinden tun. Susi Leyck weiß als mehrfache Mutter, dat das nicht immer so ganz einfach ist. Und damit die eigene Ernährung nicht zu kurz kommt, hat sie „Gesund & Mutter“ gegründet – damit Mütter gestärkt durch den Alltag gehen können.

In diesen vier Wänden is ’ne Menge los

Tessa und Christiane sind heute in Hamburg unterwegs, zu Gast in Susis Wohnung, die Blog und Online-Shop „Gesund & Mutter“ gegründet hat. Sie erzählt den Mädels, was dat eigentlich is’. Eins ist klar: clever ist es allemal! Später gibt‘s dann noch ’nen leckeren Tomaten-Quinoa-Wrap.

Denn schauen wir mal ins Glas

Denn schauen wir mal ins Glas

Susi, die bereits dreifache Mutter ist, hat es selbst erfahren: In den ersten Wochen bleibt mal so gar keene Zeit fürs Kochen – obwohl sie’s eigentlich so gern tut. Also kam die Idee mit dem Onlineshop. Fertigessen und gesund? Und dat schmeckt? Na, und wie! Ob Fleisch, vegetarisch oder sogar vegan – Susi hat für jeden Geschmack die passenden Gerichte parat. Da gibt‘s Königsberger Klopse, Quinoa-Balls oder Schoko-Minz-Kuchen. Alles im Glas, fix und fertig und bereit zum Verputzen. Und das Ganze auch noch bis nach Haus geliefert. Plietsch, oder?

Mama pimpt den Kühlschrank auf

Mama pimpt den Kühlschrank auf

Seitdem ihr die geniale Geschäftidee kam, führt Susi ihr Unternehmen von Zuhause aus. Neben den Fertiggerichten verkauft sie auch Tees, gesundes Nervenfutter und Still-Schals. Und so ganz nebenbei gibt sie auf ihrem Blog regelmäßig Ideen für DIYs oder auch „Pimp my Meal“-Rezepte. Eins davon genießen die drei Mädels nun gemeinsam: ’nen  leckeren Tomaten-Quinoa-Wrap. Achso, Vollzeit-Mami is’ Susi natürlich immer noch. Hut ab, da könn’ wir uns alle ’ne Scheibe von abschneiden.

Mahlzeit! Christiane und Tessa haben schon richtig Kohldampf. Kein Wunder, bei so leckeren Quinoa Balls und Tomaten-Mango-Sauce. Susi zeigt, wie’s angerichtet wird.

Tomaten-Quinoa-Wrap

Tessa, Christiane und Susi lassen sich den Tomaten-Quinoa-Wrap richtig schmecken. Und fürs i-Tüpfelchen Frische gibt’s ’nen Klecks Sour Cream dazu. Hmmmm …

zum Rezept

Auf’n S(ch)nack mit MILRAM

Unterwegs in der Heimat der Frische

Was macht die Heimat der Frische eigentlich aus? Willst du mit uns auf eine norddeutsch-entspannte Entdeckungsreise gehen? Wir haben Tessa und Christiane mit dem MILRAM Mobil kreuz und quer durch den Norden geschickt. Die Route: Immer der Nase nach. Das Motto: „Auf’n S(ch)nack mit MILRAM“. Das Ziel: Neue Leute kennenlernen, leckere Rezepte entdecken und interessante Orte besuchen. Ansonsten gilt: Schnacken und snacken bis alle Fragen geklärt sind und keiner mehr Hunger hat. So geiht dat!

Mein Kochbuch

Die Rezeptkladde: so funktioniert’s
Auch, wenn wir hier im Norden manchmal etwas tüddelig sind, Rezepte vergessen war gestern! Du hast was entdeckt, das du dir unbedingt schmecken lassen willst? Dann ab damit in deine Kladde! Mit einem Klick aufs Icon werden sie hier gespeichert. So geht nix verloren und du kannst drauflos brutzeln.


Rezept in Kladde speichern


Rezept wurde in Kladde gespeichert

Zu den Rezepten

Gut zu wissen:

Cookies weg, Kochbuch weg!

Wenn du deine Cookies löschst, verschwinden auch deine gesammelten Rezepte in der Kladde. Vorher also besser einmal abspeichern oder ausdrucken, dann ist auch nix futsch.

Wichtig: Deine Rezepte werden nur auf dem Gerät gespeichert, das du dafür benutzt hast. Speicherst du ein Rezept z. B. auf deinem Smartphone, findest du es auch nur da wieder. Brauchst du es auf deinem Laptop, speicher es dort einfach nochmal.

Rezept wurde dem Kochbuch hinzugefügt.

Dieses Rezept befindet sich bereits in der Liste.