Milram

Auch beim Essen gilt:

Mal ganz gelassen bleiben

„Essen ist zum Genießen da“ – das sagt sich leichter, als es is(s)t! In stürmischen Zeiten vergessen wir es häufig oder schieben uns zwischen Tür und Angel nur mal eben schnell ’ne Käsestulle in den Mund. Wenn du deinem Körper etwas richtig Gutes tun willst, bleib beim Essen einfach entspannt. Setz dich hin, lehn dich zurück und gönn deinem Magen ein bisschen Wellness. Mit Hibiskus und Kurkuma zeigen wir dir Zutaten, mit denen du den Alltag ein Stück gelassener angehen kannst. Die findest du übrigens auch in unserem FRIESEN Drink. Aber nicht nur die Zutaten sind entscheidend. Hier erfährst du mehr!

Mit entspannten Zutaten
ein Stück Gelassenheit in deinen Magen lassen!

„Slow Food“:

Entspannung beginnt beim Essen

Schnell ’n paar Happen Fischbrötchen in der Mittagspause und weitereilen – ist hier ganz normal. Dabei tut so ein gehetzter Snack deinem Körper überhaupt nicht gut. Als Gegenbewegung zum Fast Food bildet das sogenannte „Slow Food“ die bessere Alternative den Hunger zu stillen. Übersetzt bedeutet „Slow Food“ einfach „langsames Essen“. Dabei steckt hinter der Trend-Bewegung weitaus mehr: Neben dem Sich-Zeit-Nehmen und einer allgemein ausgewogenen Ernährung umfasst es gleichzeitig auch das bewusste Genießen regionaler Lebensmittel. Das bewusste Essen wirkt sich positiv auf die Verdauung aus und auch Hunger- und Sättigungsgefühl werden deutlicher wahrgenommen. Kann man mal ausprobieren, oder?

Frau schneidet Gemüse auf einem Brett
und entdecke Gelassenheit auf Norddeutsch

Dreh am Steuerrad

und entdecke Gelassenheit auf Norddeutsch

Du willst noch mehr Gelassenheits-Tipps entdecken? Kein Problem! In der Welt des FRIESEN Drinks findest du die besten Gelassenheits-Ideen unserer Expertin Annika Isterling, FRIESEN-Mantras zum Durchatmen und vieles mehr. Schau dich ganz entspannt um, übernimm das Steuerrad und lerne Gelassenheit auf Norddeutsch.

Jetzt entdecken

Frische-Blog

Das könnte dich auch interessieren